Anleitung zum sinnvollen Leben

Der Mann ist vollends k.o. Er ist erschöpft, depressiv, geknickt, kraftlos und hoffnungslos. Er kämpft einen sinnlosen Kampf.
Sinnlos ist der Kampf, weil der Mann keinen Sinn mehr sieht. So viel zu schaffen, so viel zu machen und so wenig Zeit und Geld und Kraft.

Eine kleine Hoffnung bleibt.

Dass alles plötzlich gut ist - oder vorbei. Beides ist gleich unwahrscheinlich. 
Der Mann spielt kein Lotto für Geld und er spielt auch kein Lotto mit seinem Leben, um einen schnellen Kick zu erhalten. Er will einfach nur leben und schaffen und gestalten und Sich-auch-einmal-freuen-können.

Was tun?

Weiterleben. Die Gedanken an das unverhoffte Glück ausleben, ohne daran zu verzweifeln. Die Gedanken an das alles Erlösende Sich-einfach-vor-den-Zug-legen zur Seite schieben, aktiv bekämpfen mit einem Spaziergang, einem Getränk auf der sonnigen Terrasse, einem Blick an den Horizont, einem grossen Croissant am Morgen, einem Die-Augen-zumachen-und-für-einmal-einfach-sein.

Einfach einmal leben.

Einfach.



Einmal.
























"Gefallen dir diese Geschichten? Dann bitte klick den Facebook-Knopf oben rechts, um deine Freunde über diese Geschichten zu informieren. Danke."

Kommentare:

  1. .... oh deine geschichten sind echt ziemlich dunkel - erkennt frau sich wieder :)

    kennst du vielleicht : anleitung zum unglücklichsein ? von Paul Watzlawick
    ein wirklich witziges büchlein –

    schönen abend Sternlein !

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das kenne ich. Habe ich mit 20 gelesen. Ein super Buch. Dunkel sind meine Geschichten, ja, aber dann sieht man den Schimmer Hoffnung umsomehr...

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Post!

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.