Das Leben ist gut mit Anna Rossinelli

Der Mann hat sich ins Leben zurückgekämpft, mit Medikamenten, mit Yoga, mit zu sich selber schauen.

Irgendwie.

„Du siehst besser aus“, sagt ihm ein Freund.
„Wirklich?“. Der Mann bleibt skeptisch.
„Ja, schon. Das letzte Mal sahst du wirklich schlecht aus.“
Da ging es mir auch wirklich mies, geht es dem Mann durch den Kopf. Ich war am Boden zerstört, meine Nerven waren zerrissen.
„Jetzt siehst du besser aus.“
Besser?, fragt sich der Mann. Besser als das letzte Mal, durchaus. Aber das heisst nicht, dass es ihm gut geht. Wenn man am Boden zerschmettert liegt, kann es eh nur aufwärts gehen. Unser Mann antwortet daher seinem Freund: „Es geht mir momentan leicht besser, in der Tat. Aber ich bin noch nicht über den Berg.
„Wer ist das jemals?“
„Ich glaube, dass es viele Leute gibt, denen es gut geht.“
„Das scheint oft nur so. Unser Leben gleicht der Reise eines Wandrers in der Nacht. Jeder hat in seinem Gleise, etwas, was ihm Kummer macht.“
„Das kenne ich“, macht der Mann die Augen auf, „das ist das Beresina-Lied. Das Lied der alten Schweizer.“
Der Freund des Mannes schmunzelt und beginnt das melancholische Lied leise zu singen. „Un … ser … Leheben … gleicht … der … Reheise…
Der Mann summt mit. Ja. Das Leben kann schwer sein, besonders als Schweizer Söldner im Russlandfeldzug von Napoléon. Schwere Rückzugsgefechte in tiefstem Winter. Eine letzte Verteidigungslinie an der Beresina. Die Schweizer bauten eine Notbrücke im eisigen Fluss.
„Die armen Schweine“, sagt der Mann. „Ersoffen im eisigen Wasser. Und wer zurückblieb, erfror oder wurde erschossen.
„Nur drei Prozent kamen zurück.“
„Ja, ich weiss, was du meinst.“ Der Mann nickt. „Glück ist immer relativ.“
„Und vergänglich.“
Der Mann stimmt zu.
Dann geht ihm eine andere Melodie durch den Kopf. Eine moderne Melodie. Es ist das Lied von Anna Rossinelli, das sie am Eurovision Song Contest gesungen hatte. Eine fröhliche Melodie.

Life is good …


… for a while. 
























copyright by Anna Rossinelli (www.annarossinellimusic.com)



 

"Gefallen dir diese Geschichten? Dann bitte klicke auf den Facebook-Knopf um auch deine Freunde über diesen Blog zu informieren"

Kommentare:

  1. ..... der song ist ja echt super ;)
    so wie deine geschichten!
    alles liebe
    simone

    AntwortenLöschen
  2. Merci Simone. Du bist meine Lieblingskommentarschreiberinundbuttonanklickerinmitvielsympathieundmitgefühl. Merci beaucoup.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Post!

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.