Alte Liebe rostet nicht

Der Mann hat seine alte Freundin geliebt. Natürlich. Natürlich hat er das. Ja, er hat sie geliebt.

Natürlich!

Nun sitzt sie ihm eine Reihe weiter und schräg gegenüber im Zug. Sie liest irgendwas, hat den Kopf gesenkt, sieht ihn nicht.
Er hat sie auch nicht gesehen während der halben Reise. Er war in den Sitz gefallen, hatte bald die Augen zugemacht. Hatte nichts gedacht, nur geschaut wie die Gedanken und Worte und Bilder vorbeifliegen wie lose Blätter im Sturm.

Loslassen dürfen. Nichts denken müssen. Alles geht voran.

Irgendwann hatte er aufgeschaut und sie sass da.
Eigentlich dort.
Hatte sie ihn bemerkt? Sicher. Wahrscheinlich hatte  sie ihn bemerkt, ebenso wie er sie, irgendwann hatte sie wohl aufgeschaut gehabt, die Leute rings umher wahrgenommen. Kurz und bündig. Dann wieder ins Buch geschaut.

Der Mann schaut nicht mehr hin. Ihre Blicke werden sich nicht mehr kreuzen. Wozu auch? Die Liebe ist kaputt seit acht Jahren.
Ja, heiss war sie zu Beginn gewesen. Stark, ewig. Dann kühlte sie doch ab wie die Brennstäbe in Fukushima. Explosionen hatte es auch gegeben. Zu retten gab es nichts. Alles war kaputt.
Schliesslich kam der Sarkophag darüber.





















"Gefallen dir diese Geschichten? Dann vernetzte dich mit diesem Blog. Bitte sende den Link auch an deine Freunde, damit auch sie Teil dieser Bloggemeinschaft werden können."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Post!

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.